Letztes Feedback

Meta





 

Wand hat Probleme

Ich hatte ja versprochen, Wand noch einmal näher vorzustellen. Vielleicht fange ich dazu am besten mit seinem Namen an. Also, Wand heißt nicht etwa Wand weil der Name so gut zu seinem Beruf passt - was er tut - oder weil er so schön zum Anlehnen ist - was er nicht ist. Der Name Wand hat etwas mit seiner Kommunikationsfähigkeit und mit seiner emotionalen Stärke zu tun. Gute Wände sind im Gemeinhin ja im Winter warm und im Sommer kühl. Bei Wand ist quasi immer Sommer. Zu warm wird es mit ihm nie.

An Wand prallt einfach alles ab, was für ihn sehr praktisch ist. Aber keine Angst, ganz so statisch ist er dann doch nicht. Wenn Wand sichtlich bewegt ist und auf möglicherweise existentielle Fragen antworten soll, zuckt er schon mal die eine oder andere Schulter, gerät er in Wallung gar beide, und wenn er so richtig gefühlsmäßig in Extase wallt, kommt schon mal ein "Ich weiß es nicht" über seine Lippen.Das kam in den vergangenen Monaten sehr häufig vor. Wand steckt nämlich in einer Krise. In der Krise.

Sein Klimakterium äußert sich vor allem in einer alles umfassenden inneren Leere, so Wand. Gefüllt werden konnte diese nunmal nur mit blonden Krankenschwestern (ehemals eine meiner besten Freundinnen) und reitzenden Damen, die Wand auf einschlägigen Internetseiten kennengelernt hat - nur zum Kaffeetrinken natürlich! Er brauchte einfach eine Zuflucht. Dafür hat sicher jeder Verständnis, oder?

Ich hatte keins. Deswegen hat Wand nun mit mir Stress. Und mit seinem Job, seinem Chef, seinen Kindern, seinem Zuhause, seinen Eltern, seiner Krankenschwester, seinem Heuschnupfen, dem Hund, der Verdauung und dem Rest der Welt.

Schuld an all dem bin in erster Linie natürlich ich. Ich bin nämlich weder blond, noch willig und schon gar nicht blöd. Viel zu früh bin ich nämlich hinter seine "Zuflucht" gekommen, und nun kann er seine Gefühle überhaupt nicht mehr zuordnen.

Abhilfe schaffen soll deshalb "räumliche Distanz" - und nun kommt wieder meine Krokantbecher-Küche ins Spiel. Gerade hatte ich mich schon fast auf sie gefreut, als Wand mit dem nächsten Problem um die Ecke kam: Er hat Ärger mit dem Chef! Der will ihn offensichtlich loswerden, und deshalb sollte ich meine nagelneue Trost-Einbauküche wieder stornieren. Dabei wollte ich mich gerade hemmungslos in sie verlieben. In Magnolia hochglanz! Ich habe schon von passenden Topflappen, Abtropfsieben und Gewürzgläsern geträumt!!!!! 

Doch räumliche Distanz ist natürlich total unangesagt, wenn die innere Leere möglicherweise bald der Alleinverdiener im Haushalt ist. Da muss man doch zusammen stehen, Wand und ich.

Ich habe den Vertrag trotzdem unterschrieben.  

 

 

 

 

 

 

 

 

4.8.10 18:17

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen